Teutolab - Experimentieren am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium

4a 4b Teutolab 22Am 20.01. und 03.02.2015 besuchten die vierten Klassen das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium. Im Experimentierlabor der Schule bekamen die Schüler interessante Einblicke in die Chemie. Dort angekommen wurden die „Forscher“ mit Laborkitteln und Schutzbrillen ausgestattet, um an den aufgebauten Stationen praktische Versuche durchzuführen. In kleinen Gruppen aufgeteilt und unterstützt von Schülern der oberen Klassen, ging es um Fragen zu den fünf Sinnen: Sehen, Schmecken, Riechen, Tasten und Hören. So wurden Farben auf Filtertüten sichtbar gemacht und Duftstoffe aus Orangenschalen gewonnen. Worte, wie Indikator, Reagenzglas und basisch waren nach den verschiedenen Experimenten für die Schüler keine Fremdwörter mehr. Nachdem alle offenen Fragen geklärt waren, blieb noch genügend Zeit, sich die Schule einmal genauer anzusehen, bevor es dann wieder Richtung Spradow ging.

Friederike Klinge

Aufführung der Theatergruppe der Grundschule Spradow

theater ag 14Mit „Alice im Wunderland“ hatte sich Michael Schmalz, schon ein Routinier als Regisseur der Theater-AG unserer Schule, ein besonders herausforderndes Stück für die diesjährige Vorstellung zur Spradower Weihnacht ausgesucht.

Die Geschichte ist ein Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur. Auf ihrer Reise ins Wunderland begegnet Alice jeder Menge phantastischer Gestalten. Die absonderlichen Figuren und skurrilen Abenteuer machen „Alice im Wunderland“ zu einem Kinderstück für Erwachsene. Michael Schmalz verstand es aber, das Stück so zu adaptieren, dass sich auch die kleinen Zuschauer ins Wunderland gezogen fühlten.

Fleißig geprobt hatten die Kinder aus den Klassen 2 bis 4 immer am Donnerstagnachmittag. Unterstützt wurden sie durch Mentorinnen, älteren Schülerinnen, die ihre Grundschulzeit in Spradow bereits hinter sich gelassen haben.

Zum Spaß am Theaterspielen kam bei den Kindern ein gehöriges Maß an Ausdauer und Durchhaltevermögen, denn bis eine Aufführung „steht“, gehört eine Menge Arbeit dazu.

Zu einem echten Theaterstück gehören natürlich auch Kostüme und Kulissen sowie ausreichende Werbung, um ein Theaterpublikum neugierig zu machen und anzulocken. Perfekte Theatergarderobe nähte die Mutter von ehemaligen Schülern unserer Schule, das Bühnenbild bestand aus geschickt bedruckten Würfeln und für toll gedruckte Werbeplakate hatte Michael Schmalz Sponsoren finden können.

So war die Aula der Schule am Tag der Aufführung bis auf den letzten Platz besetzt und dass das Theaterstück rundum ein Erfolg war, bewies der Applaus am Ende. Da nicht alle Kinder der Schule am Samstag bei der Aufführung dabei sein konnten, wurde das Stück am 5.12. vormittags noch einmal für alle in der Aula gezeigt.

Die Klasse 4a im Johannes-Falk-Haus

4a backen 28Die Kinder der Klasse 4a haben am 09.12.2014 einen Ausflug zum Johannes-Falk-Haus nach Hiddenhausen gemacht. Begrüßt haben sich die Schüler der 4a und die Schüler der Unterstufe 5 des Johannes-Falk-Hauses mit dem Lied „In der Weihnachtsbäckerei“.

Dann ging es auch gleich los. Zwei Gruppen haben fleißig den Teig ausgerollt und es wurden weihnachtliche Plätzchenformen ausgestochen.

Eine weitere Gruppe hatte zahlreiche Streusel zur Dekoration. Nach einem gemeinsamen Frühstück wurden die Plätzchen in Tüten verpackt und jedes Kind durfte Kekse mit nach Hause nehmen. Zum Abschluss waren sich alle Kinder einig: wir müssen uns schnell wieder sehen. Es hat allen Kindern und Lehrern viel Freude gemacht. 

Besuch der "Jungen Oper"

junge oper 31Es war wieder so weit! Alle zwei Jahre kommt die "Junge Oper" zu uns. Diesmal spielten sie die Oper "Abu Hassan" von Carl Maria von Weber. Es handelt sich dabei um ein Märchen aus der Sammlung "Tausendundeine Nacht". Mit viel Spielwitz versuchten die Sänger den Kindern die doch sehr verwirrende Handlung näher zu bringen. Es wurde geliebt, betrogen und "gestorben", wie das in den meisten Opern der Fall ist. Auch dieses Mal musste wieder eine Lehrerin einspringen. Am Ende hatte zwar nicht jeder alles verstanden, aber doch viel Spaß bei der Vorführung gehabt. Vor allem als der "fliegende Teppich" kein Benzin mehr hatte und der "tote" Hassan sich doch immer wie der bewegte, waren die Lacher groß.

Laternenumzug am 29.10.2014

laternenumzug 10Passend zum Einbruch der Dunkelheit versammelten sich zahlreiche Kinder der Grundschule Spradow gut ausgerüstet mit Laternen an der Schule, um gemeinsam mit ihren Eltern, Geschwistern und den Lehrern einen Laternenumzug durch Spradow zu starten.

Zunächst spielte jedoch der Posaunenchor, um in den Abend einzustimmen. Frau Kowal hatte im Vorfeld mit allen Klassen Laternenlieder einstudiert, sodass die Kinder das Posaunenspiel gesanglich kräftig unterstützen konnten.

Gegen sechs Uhr startete Frau Maasjost dann den Umzug. Die Kinder trugen voller Stolz ihre z.T. sehr aufwändig selbst gebastelten Laternen durch die dunklen Straßen und erhellten damit den feucht-kalten Abend.

Für die Rückkehrer hatten die Mitglieder des Fördervereins zuvor schon Kinderpunsch erhitzt und Bauer Wibbeler bot zur Stärkung Bratwurst und Pommes an. So standen alle noch eine ganze Weile gemütlich beisammen und ließen den Abend beschaulich ausklingen.

Termine

27 Mai 2022
Ganztägig
Beweglicher FERIENTAG
20 Jun 2022
Ganztägig
Zeugnisse für die Klassen 1-3
24 Jun 2022
Ganztägig
Zeugnisse und Abschlussfeier 4a/b
27 Jun 2022
Ganztägig
SOMMERFERIEN
27 Jun 2022
Ganztägig
SOMMERFERIEN

Anschrift

Grundschule Spradow
Meyerhofstr. 10
32257 Bünde

Tel. Sekretariat:  
05223 / 4611
Tel. OGS:
05223 / 493864

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
OGS:   
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Mo. 7.45 - 11.30 Uhr 
Mi. 7.45 - 10.00 Uhr
Do. 7.45 - 11.30 Uhr