Ministerium für
Schule und Bildung
des Landes Nordrhein-Westfalen

 

Liebe Eltern, 

die aktuelle Situation stellt uns alle vor große und noch nie da gewesene Herausforderungen – gerade auch Familien mit Kindern. Alle Menschen in Nordrhein-Westfalen sind aufgerufen, soziale Kontakte soweit wie möglich zu reduzieren. Infektionsketten, die zu einer weiteren, schnellen 

Verbreitung des Corona-Virus führen können, müssen unterbrochen werden. Im öffentlichen Raum dürfen nicht mehr als zwei Personen zusammen unterwegs sein, Ausnahmen gelten nur für die eigene Familie. Die Einstellung des regulären Schulbetriebes, die Beschränkung der Freizeitmöglichkeiten und der Bewegungsfreiheit sind besonders für Kinder und Jugendliche große Einschnitte. Sie verbringen nun viel Zeit zu Hause, ohne die gewohnten Strukturen, Abläufe und Beschäftigungsmöglichkeiten. 

In den Schulen findet derzeit nur eine Notbetreuung statt, die seit dem 23.03.2020 auch am Wochenende und in den Osterferien geöffnet bleiben wird. Diese Notbetreuung steht für Kinder bereit, deren Eltern in Bereichen der so genannten „kritischen Infrastruktur“ arbeiten. Dazu ist eine Bescheinigung des jeweiligen Arbeitgebers nötig. 

In der Notbetreuung werden Schülerinnen und Schüler bis Klasse 6 in kleinen Gruppen von Lehrerinnen und Lehrern und anderem pädagogischen Personal im Landesdienst der eigenen Schule sowie vom Personal des Ganztagsträgers betreut. In der Notbetreuung findet kein Unterricht statt, sondern werden andere Angebote zur Beschäftigung, nach Möglichkeit auch zur Bewegung der Schülerinnen und Schüler unterbreitet. 

Die Notbetreuung ist wichtig, damit Ärztinnen und Ärzte, Krankenschwestern und Krankenpfleger, Personal in der Altenpflege, Lebensmittel-Verkäuferinnen und Verkäufer und andere wichtige Berufsgruppen weiterhin ihrer Arbeit im Interesse der gesamten Gesellschaft nachgehen können. 

Ich möchte Sie herzlich bitten, mit diesen Regelungen bewusst und verantwortungsvoll umzugehen. Diesen Appell richte ich auch an alle Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. Wo immer es geht, sollte es Eltern ermöglicht werden, von zu Hause aus zu arbeiten, damit die Kolleginnen und Kollegen in der Notbetreuung nicht überfordert werden. Bitte achten Sie strengstens darauf, dass Ihre Kinder außerhalb der Notbetreuung keine weiteren Kontakte über den eigenen Haushalt hinaus haben. Auch für das Angebot der Notbetreuung gilt: Je effektiver wir Infektionsketten unterbrechen können, desto besser ist es. 

Die Organisation der Notbetreuung stellt auch unsere Schulen vor organisatorische Herausforderungen. Alle Kinder und Jugendlichen, alle Lehrkräfte und anderes pädagogisches Personal, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ganztagsträger sollen in der Notbetreuung sichere Bedingungen vorfinden, damit es auch hier möglichst nicht zu weiteren Ansteckungen kommt. Auch deshalb ist ein verantwortungsvoller Umgang mit der Nutzung dieses Angebotes nötig. 

Die Schulträger werden die erforderlichen Hygienemaßnahmen ergreifen. Die genutzten Schulräume werden regelmäßig gereinigt. 

Ich bin den Lehrkräften und dem Personal der Ganztagsträger und der Betreuungsangebote für den großen Einsatz sehr dankbar! 

Und auch Ihnen, liebe Eltern, möchte ich für Ihre Flexibilität und Ihre Bereitschaft, sich auf die für Sie oftmals schwierige Situation einzustellen, herzlich danken. Und ich möchte Sie auch um Ihr Verständnis bitten, dass wir Maßnahmen und Regelungen ständig prüfen und anpassen müssen. Diese besondere Situation fordert uns alle heraus und wir werden sie nur gemeinsam bewältigen. Wir brauchen Vernunft, Solidarität und Gemeinschaftssinn, um diese Situation zu meistern. 

Gespräche in der Familie, gegenseitiges Verständnis für die Sorgen und Nöte der Familienmitglieder können helfen, diese Ausnahmesituation zusammen zu bewältigen. 

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien alles Gute! Bleiben Sie gesund! 

Ihre 

Yvonne Gebauer 

Leider funktioniert die Telefonanlage der Grundschule Spradow zur Zeit nicht.

Bei dringenden Angelegenheiten erreichen Sie uns per E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Liebe Eltern,

wie Sie bereits wissen, beginnt ab Mittwoch die allgemeine Schulschließung bis zu den Osterferien. Die Schule beginnt nach derzeitigem Stand wieder am 20.04.2020.

Die Schließung geschieht deshalb, weil möglichst wenige Menschen zusammenkommen sollen, um die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten. Deshalb versuchen wir, die Kontakte in der Schule möglichst zu vermeiden.

Alle Elternsprechtage und Elternabende werden zunächst abgesagt und nach den Osterferien nach Möglichkeit nachgeholt.

Wenn Sie in unverzichtbaren Funktionsämtern, besonders im Gesundheitswesen, arbeiten und Ihr Kind nicht anderweitig versorgen können, wird es in einer Notgruppe in der Schule betreut. Dann melden Sie sich bitte am Dienstagvormittag in der Zeit von 8 – 11 Uhr telefonisch oder per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) in der Schule. Bitte bringen Sie einen Beschäftigungsnachweis des Arbeitgebers bei.

Aufgaben, die die Kinder in der Zeit bis zu den Osterferien zuhause erledigen können, sind über die Klassenpflegschaften verteilt worden. Sollten dazu noch Fragen auftreten, wenden Sie sich bitte an die Elternvertretung Ihrer Klasse.

Die Aufgaben sind nicht verpflichtend, sie sollen nach Möglichkeit erledigt werden. Sollte Ihr Kind Aufgaben nicht verstehen, braucht es sie nicht zu erledigen.

Sie können sinnvollerweise jeden Tag mit Ihrem Kind das Lesen üben, dazu eignen sich auch Kinderbücher, die Sie zuhause haben.  Das Einmaleins ist bereits in vielen Klassen behandelt worden, auch hier bietet es sich an, mit den Kindern zu üben. Weiter können Sie Ihr Kind anhalten, kleine Texte abzuschreiben.

Für uns alle ist die Situation neu und bei auftretenden Unsicherheiten sprechen Sie uns auf dem o.g. Weg an, damit wir alle diese Zeit gut überstehen.

Bleiben Sie und Ihre Kinder gesund!

Viele Grüße

Monika Maasjost

Aus aktuellem Anlass:

Hier eine erste Nachricht aus dem Ministerium für Schule und Bildung:

 

„Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dieses bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht ruht. (…)

Übergangsregelung: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis Dienstag (17.03.20) aus eigener Entscheidung ihre Kinder in die Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen eine Betreuung sicher. Die Einzelheiten regelt die Schulleitung. (…)

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen - arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb muss in den Schulen während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden. (…)“

 

Die Elternsprechtage und Klassenpflegschaftssitzungen, die für die kommende Woche geplant waren, entfallen!

 

Besuch der Polizei-Puppenbühne

IMG 6938Das weiß doch jedes Kind: Im Auto muss man sich anschnallen! Trotzdem verletzen sich viele Menschen bei Unfällen schwer, weil sie ihren Gurt nicht oder nicht richtig angelegt haben. Deshalb singen die drei Verkehrspolizisten mit den Kindern aus voller Kehle: "Bevor das Auto losfährt, macht mein Gurt klick!". Außerdem sind  Polizeihund "Herr Fellmann", Hausmeister "Willi", Onkel Kalle, Tom und Boris mit von der Partie. Dass es sich bei ihnen um Puppen handelt, haben alle fast vergessen, so sehr wird mitgefiebert, als Onkel Kalle scharf bremsen muss und Tom sich eine dicke Beule einhandelt, weil er sich nicht anschnallen wollte. Später möchte Tom mit seinem Freund Fußball spielen. Als dieser aber immer nur raufen und catchen will, wehrt sich Tom auf selbstbewusste Weise: „Nein, lass das! Stopp!“. Zum Schluss singen alle gemeinsam: "Lass das! Ich hass das! Nein, nein, nein!" Nicht nur die Erstklässler, auch unsere Gäste aus den Kindergärten waren begeistert von der Vorstellung der Polizei-Puppenbühne.

Termine

06 Apr 2020
Ganztägig
OSTERFERIEN
06 Apr 2020
Ganztägig
OSTERFERIEN
06 Apr 2020
Ganztägig
OSTERFERIEN
06 Apr 2020
Ganztägig
OSTERFERIEN
06 Apr 2020
Ganztägig
OSTERFERIEN

Anschrift

Grundschule Spradow
Meyerhofstr. 10
32257 Bünde

Tel. Sekretariat:  
05223 / 4611
Tel. OGS:
05223 / 493864

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
OGS:   
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Mo. 7.45 - 11.30 Uhr 
Mi. 7.45 - 10.00 Uhr
Do. 7.45 - 11.30 Uhr