Die Puppenbühne der Polizei in Spradow

puppentheater 5Am Mittwoch, den 29.01.2013, versammelten sich die „Schulkinder“ der Spradower Kindergärten mit den Erstklässlern der Grundschule Spradow in der Aula der Schule. Die Kinder freuten sich schon seit Tagen auf das angekündigte Puppentheater der Polizei und hatten hierfür drei Lieder geübt, die während des Stückes gemeinsam gesungen werden sollten.

Herr Hess empfing die Kinder mit zwei seiner Polizeikollegen, einigen Puppen und seiner Gitarre. Die drei Polizisten spielten eine Geschichte, in der ein Junge sich eine Beule zuzog, weil er nicht angeschnallt war. Später hatte dieser Junge auch noch ein Problem mit seinem Freund, der immer Kampfspiele spielen wollte. Bei diesem Problem fand der kleine Junge zum Glück Hilfe bei den Zuschauer-Kindern, die dann auch lauthals das Lied „Lass das, ich hass das“ mitsangen. Alle Zuschauer hatten viel Spaß bei der Vorstellung und dem gemeinsamen Gesang und bedankten sich mit einem kräftigen Applaus bei den drei Polizisten.

Ein Tag mit Frau Bidardel       

ewb16Heute am 23.01.2014 kam eine Frau zu uns. Sie hieß Frau Bidardel. Zu Beginn der Stunde hatten wir als erstes ein Spiel gespielt und es hieß: ,,Montags-Maler.“ Es gab zwei Mannschaften, die Begriffe passend zum Thema Solarenergie erraten mussten. Bei einer Mannschaft war Paulo der Maler und bei der anderen Mannschaft war Fiona die Malerin. Paulo durfte anfangen. Also nahm er ein Stück Kreide und legte los. Frau Bidardel hatte Paulo die Begriffe vorgesagt. Dann war Fiona dran. Sie nahm auch die Kreide und legte los. Wir hatten mit Zeit gespielt. Paulos Mannschaft hatte gewonnen. Dann hatten wir noch ein  Experiment gemacht. Dafür brauchte Frau Bidardel warmes Wasser. Nun hatte sie den Tisch von Jasmin und Luka genommen. Jetzt hatte sie so ein rundes Rohr aufgestellt. Nun hatte Frau Bidardel das warme Wasser in das Rohr getan. Wir durften auch nach vorne kommen, um besser zu sehen. Wo wir dann alle vorne standen hatte Frau Bidardel so eine Brennpaste angezündet. Dann hatte sie rote Farbe in das Wasser getan und dann ein bisschen blaue Farbe. Das sah total schön aus. Durch die Lebensmittelfarbe im Wasser konnten wir sehen, dass das Wasser nach rechts herum im Kreis schwamm. Danach hatten Tim und Luka unsere Schuhkartons verteilt. Zuerst sollten wir da schwarzes Krepppapier hinein tun und mit Büroklammern festmachen. Dann die lehre Wasserflasche rein und die Frischhaltefolie ankleben aber nur an drei Linien. Nämlich damit kann man CO2 sparen. Mit dem Bastelergebnis haben wir einen eigenen Solarkasten gebaut, der im Sommer das Wasser aufwärmen.

Joyce Pia Offermann

Erste-Hilfe-Kurs mit „Kampi und Puppe Paul“

erste hilfe14Am 23.01.14 nahmen die 3. Klassen an einem Heranführungskurs für Erste Hilfe des DRK Bünde mit Sven Kampeter und Puppe Paul teil.

Auf spielerische und anschauliche Weise vermittelten sie den Kindern die Grundkenntnisse der Ersten Hilfe.

Dazu gehörten praktische Übungen, wie das Absetzen eines Notrufs, Aufstellen eines Warndreiecks und die Verwendung der Bestandteile eines Verbandskastens. Anschließend übten die Kinder, wie ein Verband angelegt wird. Zum Abschluss erhielt jedes Kind eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme. 

Lesepaten Klasse 4a und AWO Kita Spradow                            

Am 23.1.14 waren Kindergartenkinder aus der AWO Kita bei uns zu Besuch. Zur Einstimmung am Anfang hatten Paulo und Lara den Kindergartenkindern ein Buch vorgelesen. Das Buch hieß“ Marienkäfer flieg!“          

Die Kinder der Klasse 4a waren die Lesepaten. In meiner Gruppe waren ich und Fiona. Wir beide haben einem Jungen etwas vorgelesen und einem Mädchen. Das Mädchen hieß Luna. Es gab insgesamt 10 Gruppen und 10 Kindergartenkinder. Als erstes haben wir den Kindergartenkindern „In einem Land vor unserer Zeit“ vorgelesen.

Wir haben uns immer gegenseitig abgewechselt. In der Zwischenzeit ist Melisa zu unserer Gruppe dazu gekommen. So haben wir uns einfach zu dritt abgewechselt. Als wir so in der Mitte des Buches waren, mussten wir uns leider schon verabschieden. Aber ich habe dann noch ein bisschen in meinem Buch Aschenputtel für Luna vorgelesen. Sofort sind wir nach unten gegangen, weil wir im Mausklick waren. Dann haben sich die Kinder wieder angezogen, und sind gegangen. Wir freuen uns schon darauf, die Kindergartenkinder vor den Osterferien im Kindergarten zu besuchen und ihnen dort vorzulesen.

Chayenne

Dieter Grell in der Spradower Aula

dieter grell4Am 21.01.14 fand eine literarische Aufführung für die Kinder der 2. – 4. Klassen in unserer Aula statt: Der Schauspieler Dieter Grell erzählte die Geschichte von „Mr. Odjidou“, der einem zurückhaltenden und ängstlichen Schüler Mut macht, eigene Schritte zu gehen und sich selbst zu vertrauen.

Dieter Grell verstand es, die Kinder durch seine besondere Art des Erzählens und Vorlesens immer wieder in das Geschehen mit einzubeziehen. Musikalische Elemente wie der Mundharmonika-Blues mit dazugehörigem Tanzschritt, gestalterische Elemente wie das Zeichnen und Ausschneiden belebten seine Darstellung ebenso wie die nur angedeuteten, aber aussagekräftigen Requisiten.

Die Schülerinnen und Schüler der dritten Klassen können sich nun auf ein baldiges Wiedersehen mit Dieter Grell freuen.

Im Februar startet ein Projekt, in dem sie an sechs Tagen jeweils für eine Unterrichtsstunde zusammen mit Herrn Grell mit dem Thema Vorlesen und Sprechen beschäftigen werden. 

Termine

27 Jun 2022
Ganztägig
SOMMERFERIEN
27 Jun 2022
Ganztägig
SOMMERFERIEN
27 Jun 2022
Ganztägig
SOMMERFERIEN
27 Jun 2022
Ganztägig
SOMMERFERIEN
27 Jun 2022
Ganztägig
SOMMERFERIEN

Anschrift

Grundschule Spradow
Meyerhofstr. 10
32257 Bünde

Tel. Sekretariat:  
05223 / 4611
Tel. OGS:
05223 / 493864

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
OGS:   
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Mo. 7.45 - 11.30 Uhr 
Mi. 7.45 - 10.00 Uhr
Do. 7.45 - 11.30 Uhr